magnify
Home Posts tagged "Baurecht"

Erhaltungssatzung in München – Stadt schützt Mieter weiter vor Luxussanierungen

Gemeinden können laut §172 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 Baugesetztbuch (BauGB) besondere Gebiete mit einer sog. Erhaltungssatzung belegen. In München sind derzeit 14 Stadtteile/-gebiete als Erhaltungssatzungsgebiet gekennzeichnet. Die zeitlich befristeten Beschlüsse werden regelmässig überprüft und bei Bedarf verlängert. Zuletzt wurde nun der Beschluss für das Gebiet Ludwigsvorstadt/Schwanthalerhöhe um weitere 5 Jahre verlängert. In Kürze läuft die Erhaltungssatzung für die Gebiete Georgen-/Zentnerstr./Josephsplatz und Pündter- und Viktoriaplatz aus. Auch hier wird die Stadt den Bedarf für eine Verlängerung prüfen und kurzfristig entscheiden.

Ziel der Stadt ist es, Modernisierungen von Altbauten so zu steuern, dass “die Zusammensetzung der Wohnbevölkerung erhalten bleibt, wenn dies aus besonderen städtebaulichen Gründen erforderlich ist.” Konkret bedeutet dies, dass die Stadt München mit der Erhaltungssatzung bestimmte Stadtgebiete und deren Bewohner  vor Altbau-Luxussanierungen  und allen damit einhergehenden Konsequenzen schützt.

Weitere Informationen der Stadt München zu diesem Thema finden Sie hier.

Hier ein Überblick über die derzeitigen Erhaltungssatzungsgebiete in München und deren Gültigkeit:

Satzungsgebiet: Gültig bis:
Georgen-/Zentnerstr./Josephsplatz 30.08.2012
Pündter- und Viktoriaplatz 30.08.2012
Schlachthofviertel 20.03.2013
Alte Heide 01.12.2013
Dreimühlenstraße 01.12.2013
Tegernseer Landstraße 19.11.2015
Trauchberg-/Forggenseestraße 19.11.2015
Haidhausen-Mitte 10.03.2016
Gärtnerplatzviertel 30.05.2016
Untere Au/Untergiesing 30.05.2016
Neuhausen 17.06.2016
Sendling 11.07.2016
Milbertshofen 30.10.2016
Ludwigsvorstadt/Schwanthalerhöhe (verlängert) 26.04.2017
 
No Comments  comments 
© Peter Hegerich